Veranstaltung: Oberpfalz entnazifizieren! Aktuelle Nazistrukturen in der Oberpfalz: Die “Prollcrew Schwandorf” und ihr Umfeld.

Antifaschismus in die Offensive! In Handarbeit, auch als Landarbeit – und warum wir dabei nicht auf den Staat zu zählen brauchen. Eine Veranstaltung der Sozialrevolutionären Aktion Regensburg, mit einem Beitrag des Antifaschistischen Aktionsbündnisses Nürnberg; Plus Mobilisierung zur Demonstration “Oberpfalz entnazifizieren! Antifaschismus in die Offensive!” am 27. Juli in Schwandorf.

Eine Veranstaltung. Drei Termine in München, Nürnberg und Regensburg

Im ersten Teil der Veranstaltung beleuchtet das Antifaschistische Aktionsbündnis Nürnberg, welche Interessen der Staat hatte und hat, alte und neue Faschisten zu schützen. Unter dem Titel „Das NSU-Netzwerk – Staat und Nazis Hand in Hand – Fakten und Hintergründe“ geht es dabei um das Netzwerk von Nazis, das die Morde des NSU möglich gemacht hat, um die Ermittlungsbehörden, die Geheimdienste, um V-Leute, um Nazis aus der Nachbarschaft und um gesellschaftliche Zusammenhänge und den aktuellen Rechtsterror. Das Aktionsbündnis zeigt außerdem eine Ausstellung, die auf 9 Infotafeln den Nationalsozialistischen Untergrund und seine Hintergründe thematisiert.

Im zweiten Teil zeigt die Sozialrevolutionäre Aktion Regensburg, wie sich in der Oberpfälzer Provinz seit Jahren ein faschistisches Basis-Netzwerk weitgehend ungestört ausbreitet. Die “Prollcrew Schwandorf” ist dabei ideologisch und strategisch teilweise in der Kontinuität der Aktivitäten des mittlerweile verbotenen “Freien Netz Süd” zu sehen.

“Veranstaltung: Oberpfalz entnazifizieren! Aktuelle Nazistrukturen in der Oberpfalz: Die “Prollcrew Schwandorf” und ihr Umfeld.” weiterlesen

Oury Jalloh. Mord in Zelle Nr. 5. Vortrag von Gabriele Heinecke

Samstag, 22.06.2019, 19 Uhr im Gewerkschaftshaus, Kornmarkt 5-7, 7. Stock, Nürnberg. Eine Veranstaltung des Antifaschistischen Aktionsbündnis Nürnberg. Oury Jalloh verbrennt im Jahr 2005 an Händen und Füßen gefesselt in einer Dessauer Polizeizelle. Die offizielle Version lautet: Selbstmord. Alle Gutachten ergeben eindeutig: Oury Jalloh kann sich nicht selbst angezündet haben. Polizei, Justiz und Politiker versuchen seit 14 Jahren einen Mord zu vertuschen – mutmaßlich begangen von … Oury Jalloh. Mord in Zelle Nr. 5. Vortrag von Gabriele Heinecke weiterlesen

Proloskneipe im Mai: Concerning Violence

Proloskneipe 24. Mai 19 Uhr – Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstr. 1 in Nürnberg Ab 20.30 zeigen wir den Film “Concerning Violence – Neun Szenen der anti-imperialistischen Selbstverteidigung”, 87 min. (2014) von: Göran Hugo Olsson. Natürlich gibt es wie immer exzellentes Essen. Schaut vorbei! „Concerning Violence“ handelt von den Aufständen, die zur Entkolonialisierung Afrikas führen sollten und ist damit ein Rückblick auf afrikanische Befreiungsbewegungen. Dabei … Proloskneipe im Mai: Concerning Violence weiterlesen

Unsere Rede auf dem Revolutionären 1. Mai 2019 in Nürnberg

Über 3000 Menschen beteiligten sich an der diesjährigen revolutionären 1.Mai-Demo in Nürnberg – gegen Patriarchat, Imperialismus und Rassismus.Beim Auftakt hielten die Prolos eine Rede: Wir begrüßen euch recht herzlich im Namen der Prolos, Es ist 2019 und die Zeit drängt. Die Herrschenden haben es schon fast geschafft den Planeten irreversibel zu zerstören. Der Imperialismus sorgt für Kriege überall. Und das mit den FaschistInnen an der … Unsere Rede auf dem Revolutionären 1. Mai 2019 in Nürnberg weiterlesen

Ostermarsch 2019 in Nürnberg – Ein kurzer Bericht

Mehr als 1400 KriegsgegnerInnen und FriedensaktivistInnen kamen in Nürnberg zum traditionellen Ostermarsch zusammen. Das sind ca. 200 mehr als letztes Jahr. Die TeilnehmerInnen waren so bunt gemischt wie bereits in den letzten Jahren: Ganz Junge bis ganz Alte, Familien und Punker (und Punkerfamilien), Menschen unterschiedlichster Herkunft erteilten gemeinsam der Kriegspolitik der Herrschenden eine Absage. Eine erfreuliche Entwicklung zwar, allerdings bleibt diese Demonstration gegen Krieg, Militarisierung und Aufrüstung leider weiterhin hinter dem zurück, was sie sein müsste, um der Kriegsablehnung in der Bevölkerung adäquaten Ausdruck verleihen zu können. Wie jedes Jahr beim Ostermarsch zeigten das Nürnberger Friedensforum, Gewerkschaften, die DKP, SDAJ und die Partei Die Linke deutlich Präsenz. Neben vielen unorganisierten Menschen waren selbstverständlich auch autonome Gruppen, die MLPD und zahlreiche andere linke Organisationen vertreten. Einen gemeinsamen starken Ausdruck der radikal antiimperialistischen Kräfte zu setzen – über Organisations- und ideologische Grenzen hinweg – gelang dieses Jahr nicht so wie in den Vorjahren. Trotzdem hatte die Demo einen durchaus starken Ausdruck und vermittelte auch entschieden antikapitalistische Inhalte.

“Ostermarsch 2019 in Nürnberg – Ein kurzer Bericht” weiterlesen

Ostermarsch 2019 – Kein Frieden mit den Verhältnissen!

Montag, 22.4.2019, Kopernikusplatz Nürnberg, Auftakt 14:00 Uhr

Wie jedes Jahr rufen wir dazu auf, beim Nürnberger Ostermarsch einen kämpferischen antiimperialistischen Ausdruck zu setzen. Letztes Jahr kamen bei der Abschlusskundgebung vor der Lorenzkirche 1200 Menschen zusammen. Der Widerstand gegen Krieg und Militarisierung wächst wieder – trotz aller Propaganda der Herrschenden. Es liegt weiterhin an uns allen, gemeinsam dem weltweiten Morden, dem andauernden Schaffen neuer Fluchtursachen, der globalen Umweltzerstörung und Ausbeutung endlich ein Ende zu bereiten!

“Der Kampf gegen das weltweite Morden ist Klassenkampf. Die imperialistische Totalität durchdringt alle Bereiche der Gesellschaft und des Lebens – und der Klassenkampf muss auch in allen Bereichen geführt werden. Es ist unsere Aufgabe, den antimilitaristischen Kampf zusammenzuführen mit unseren Kämpfen im sozialen, betrieblichen, antifaschistischen Bereich. Uns zu vernetzen, zu organisieren, Solidarität in den ausgebeuteten Klassen zu fördern statt Spaltung. Das ist täglich gelebter proletarischer Internationalismus.

“Ostermarsch 2019 – Kein Frieden mit den Verhältnissen!” weiterlesen

Militanz, Gegenmacht, Selbstermächtigung – Proloskneipe im April

In der Proloskneipe am 26.04. zeigen wir euch den Film „9 Tage hinter Barrikaden“. Der Film handelt vom beeindruckend massiven Widerstand dänischer HausbesetzerInnen gegen die Räumung eines besetzten Hauses Mitte der 80er Jahre. In diesem Zusammenhang wollen wir auch die Relevanz oben genannter Begriffe für unsere politische Praxis beleuchten. Für exzellentes Essen und günstige Getränke ist wie immer gesorgt. Proloskneipe | 26.04. | 19 Uhr, … Militanz, Gegenmacht, Selbstermächtigung – Proloskneipe im April weiterlesen

1. Mai 2019 – Gemeinsam in die revolutionäre Offensive!

Gemeinsam in die revolutionäre Offensive! Solidarisch und organisiert – hier und überall! ++ Produktionsmittel vergesellschaften! ++ Schluss mit Sexismus und Patriarchat! ++ Wohnraum vergesellschaften! ++ Kapitalismus abschaffen! ++ Imperialistische Kriege stoppen! ++ Die Vereinzelung durchbrechen! ++ Basiskämpfe organisieren und Gegenmacht aufbauen! ++ Gleiche Rechte für Alle! ++ Alle Grenzen auf – kein Mensch ist illegal! Soziale Revolution weltweit! Hetze gegen Geflüchtete und MigrantInnen, rassistische Aufmärsche „besorgter BürgerInnen“ und immer neue repressive Gesetzesvorhaben – seit … 1. Mai 2019 – Gemeinsam in die revolutionäre Offensive! weiterlesen

Antikapitalistische Vorabenddemo zum 1. Mai!

Eine Stadt für alle erkämpfen – Die rechte Offensive stoppen! 30. April ’19 – 18.30 – Kleine Freiheit, Fürth Antifaschistische Linke Fürth & Stradevia 907 Eine Stadtfür alleerkämpfen Fürth erfährt in den letzten Jahren einen enormen Bevölkerungszuwachs, größtenteils durch Zuzüge. Mit der Erneuerung ganzer Stadtbezirke und teuren baulichen Prestigeobjekten, wie dem Ludwig-Erhard-Zentrum oder der Neuen Mitte, wird die Stadt für viele Menschen attraktiv gestaltet. Als … Antikapitalistische Vorabenddemo zum 1. Mai! weiterlesen

Isolation durchbrechen – Faschismus zerschlagen

SOLIDARITÄT MIT DEM KURDISCHEN WIDERSTAND Demo Sa., 6.4., 16:00 Weißer Turm Der IS ist militärisch besiegt.Wir sagen: Danke an die kurdische Bewegung!Der deutsche Außenminister Heiko Maas twittert:„Baghus ist befreit! Ein wichtiger Schritt ist getan. IS beherrscht kein Gebiet mehr. Möglich war das nur durch eine beispiellose internationale Zusammenarbeit, zu der Deutschland beigetragen hat.“ Wir sagen: Halt‘s Maul, Heiko Maas!Der Beitrag Deutschlands war: Waffenexport für den … Isolation durchbrechen – Faschismus zerschlagen weiterlesen