Kampagne “Widerständiges Bayern” 2018 – Ein Rückblick

Mit der Demonstration zum Heimatministerium in Nürnberg hat die Kampagne “Widerständiges Bayern” im Oktober ihren Abschluss gefunden. Über 600 Menschen sind eine Woche vor der Landtagswahl mit einer ausdrucksstarken Demonstration gegen den Rechtsruck und für eine solidarische Welt auf die Straße gegangen. Ein breites linkes Demo-Bündnis hatte hierzu mobilisiert. Die Widerständigkeit in diesem Bundesland, das die Reaktionäre gerne als ihr angestammtes Eigentum betrachten, zeigte sich … Kampagne “Widerständiges Bayern” 2018 – Ein Rückblick weiterlesen

Verstörend & Familienfreundlich – Prolos-Kneipe am 28.12.

„Der gerechte Mensch ist von dieser doppelten Sprache der Verkommenheit niedergedrückt und wund; sein Ohr ist davon zerquetscht, nur Lug und Trug zu hören: Dies Missgeschick ist im Ohre des Elefanten abgebildet.“ – Charles Fourier Alles angezündet? Nichts vergessen? Dann kommt zur Prolos-Kneipe im Dezember. Neben wie immer exzellentem Essen bieten wir alkoholische Heißgetränke und poetischen Input zu den zukünftigen Ereignissen. Als Bonus die Show „Best … Verstörend & Familienfreundlich – Prolos-Kneipe am 28.12. weiterlesen

#unsergoho – Scheiß auf #meingoho! Nein zur Kulturhauptstadtbewerbung!

#unsergoho ist eine Antwort auf das #meingoho-Projekt von Nürnberger Nachrichten und nordbayern.de. Das “Szeneviertel” wird mit #meingoho für den neoliberalen Städtewettbewerb lukrativ medial aufbereitet und soll als hipper und Diversität bietender Standort vermarktet werden, um Investoren, Touristen und Schaulustige zu locken. Für uns, die wir schon lange hier wohnen und für viele, die erst vor kurzem hierher kamen, ist dies eine Gefahr. Schon jetzt steigen … #unsergoho – Scheiß auf #meingoho! Nein zur Kulturhauptstadtbewerbung! weiterlesen

Kapitalismus stürzen – Adel enteignen! Gloria von Thurn und Taxis – Welcome to Hell!

Ein Bauernaufstand für die ganze Familie

Sonntag, 16.12.2018, Auftakt 16:00 Uhr, Bismarckplatz Regensburg

Zugtreffpunkt Nürnberg: 13:12 Uhr in der Osthalle, Hauptbahnhof.

Wir unterstützen den Bauernaufstand in Regensburg. In der Korruptionshauptstadt Bayerns kämpfen unsere GenossInnen gegen Abschiebungen, Rassismus, Verdrängung, Mietwucher und Naziumtriebe. Sie kämpfen für die Rechte von Geflüchteten. Für eine solidarische Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung. Dabei sehen sich fortschrittliche Menschen in der Donaustadt umgeben von CSU-Klüngeln, korrupten sozialdemokratischen PolitikerInnen, organisierten Nazis und einer reaktionären katholischen Kirche.

Sie sehen sich auch damit konfrontiert, dass mit Gloria von Thurn und Taxis eine Großkapitalistin und selbsternannte Fürstin mitten in Regensburg residiert. Gloria steht für die Vernetzung der reaktionärsten Teile der herrschenden Klasse. Sie gehört zu jenen KapitalistInnen, die in Deutschland offen den politischen und gesellschaftlichen Rechtsruck fördern. Ihr Privatgrundstück durchzieht als Denkmal herrschaftlichen Hohns die Innenstadt, aus der normalverdienende Lohnabhängige verdrängt werden. Das von ihr bewohnte Schloss St. Emmeram hat mehr Zimmer als der Buckingham Palace. Es gehört einer einzigen Familie, während Tausende in der Oberpfälzer Hauptstadt händeringend und vergebens nach erschwinglichem Wohnraum suchen.

Die Sicherheit, die wir gewöhnt waren, zu haben, wird es nicht mehr geben. Genießen Sie das Golfspielen, solange es noch geht.“ (Gloria von Thurn und Taxis)

Auch diesen Winter widmet sich das Bündnis “Kommando Thurn und Taugt Nix” der “Fürstin” Gloria als einem in Regensburg nur zu präsentem Symbol für Reaktion, Ausbeutung und die Arroganz der Macht.  “Kapitalismus stürzen – Adel enteignen! Gloria von Thurn und Taxis – Welcome to Hell!” weiterlesen

Broschüre: Imperialismus und Totalität – Die Aufgaben der revolutionären Linken und die Totalität der imperialistischen Verhältnisse

Der vorliegende Text, ist Produkt eines Diskussionsprozesses bei der Gruppe Prolos, um die Frage; inwiefern heute Imperialismus noch existiert, und warum es notwendig ist ihn weiterhin als Begrifflichkeit und Analyse-Element zu verwenden. Der zweite Teil des Textes befasst sich mit dem Gedanken, wie durch die Entfremdung durch die Transformation der Dinge in Waren, eine Totalität des imperialistischen Systems hergestellt wurde. Dabei wird auch auf die … Broschüre: Imperialismus und Totalität – Die Aufgaben der revolutionären Linken und die Totalität der imperialistischen Verhältnisse weiterlesen

Innenministerkonferenz in Magdeburg: Aufruf und Mobiveranstaltung

Mobiveranstaltung 17. November / 19 Uhr / Stadtteilladen Schwarze Katze Referenten: Proletarischen Autonomie Magdeburg Am 28.11.18 wird die Innenministerkonferenz (IMK) in Magdeburg geben. Bei dieser Konferenz werden die strategischen Leitlinien und taktischen Mittel des Staates zur Herrschaftssicherung bestimmt. Wir wollen gemeinsam mit euch über die Entwicklung der Repression in der BRD sprechen und wie die Einführung der neuen Polizeigesetze im Zusammenhang mit dem Rechtsruck der … Innenministerkonferenz in Magdeburg: Aufruf und Mobiveranstaltung weiterlesen

Lesung: Der kurze Frühling der Räterepublik

Di. | 30. Oktober | 20 Uhr | Projekt 31 Nürnberg Der Autor Simon Schaupp liest aus seinem Buch: Der Kurze Frühling der Räterepublik. Ein Tagebuch der bayerischen Revolution. Vor hundert Jahren gelang einem behäbigen Völkchen am Rande der Alpen eine der wenigen erfolgreichen Revolutionen Deutschlands. Das Tagebuch der Bayerischen Räterepublik rekonstruiert das Geschehen anhand der Erlebnisse dreier revolutionärer Persönlichkeiten: Dem Anarchisten Erich Mühsam (Revolutionärer Arbeiterrat), der Kommunistin Hilde Kramer (KPD) und … Lesung: Der kurze Frühling der Räterepublik weiterlesen

Revolutionäre Solidarität mit dem Kampf der Frauen* in Rojava und Shengal

Proloskneipe – 26.10. // 19 Uhr // Stadtteilladen Schwarze Katze Vorstellung der Kampagne und erste Sammelaktion in Nürnberg Wir rufen zusammen mit anderen Gruppen dazu auf, an der Celox-Kampagne der Roten Hilfe International teilzunehmen und Geld für den Kauf blutstillender Celox-Verbände für die Frauen* in Shengal und Rojava zu sammeln. Fortschrittliche Kräfte, wie die kurdische Befreiungsbewegung, sind von einem klassenkämpferischen und antipatriarchalen Standpunkt aus der … Revolutionäre Solidarität mit dem Kampf der Frauen* in Rojava und Shengal weiterlesen

Warum am 6. Oktober auf die Straße gehen? Kurzaufruf der Prolos

Weil der Rechtsruck gestoppt werden muss Sowohl CSU als auch AfD stehen für die Abschottung Europas, den Massenmord im Mittelmeer und für ein reaktionäres Frauen- und Familienbild. Beide Parteien beschwören, unterschiedlich aggressiv, die Verteidigung der Abendlandes und stilisieren Muslime und Flüchtlinge zur Gefahr für ihre verbrecherische christlich-abendländische Kultur. Wenn CSU und AfD heute von “konservativer Revolution” sprechen, wenn sie davon schwadronieren, dass christlich-abendländische Kultur und … Warum am 6. Oktober auf die Straße gehen? Kurzaufruf der Prolos weiterlesen

Proloskneipe September – Durch die Räterepublik mit Oskar Maria Graf und Erich Mühsam

Fr. 28. September – 19 Uhr – Stadtteilladen Schwarze Katze                                   17 Uhr Basteln für die Demonstration am 6.10 Einen Abend lang werden wir durch die Geschichte der bayerischen Revolution geführt. Wir begleiten die tapferen Revolutionäre und Revolutionärinnen zu den Schauplätzen und Ereignissen jener Monate, in denen es in Bayern Hoffnung auf eine bessere Welt gab. Unser Ausflug wird begleitet von zwei Zeitzeugen und Akteuren … Proloskneipe September – Durch die Räterepublik mit Oskar Maria Graf und Erich Mühsam weiterlesen