Oberpfalz entnazifizieren – Eine Zwischenbilanz

Mal was höchst erfreuliches zu erfolgreicher Antifa-Arbeit im ländlichen Raum. Die Genossinnen der Sozialrevolutionären Aktion Regensburg berichten über den Stand der Aktionen gegen die Nazis in der Region Schwandorf. (Nachtrag zum Text: Die unten als im Entstehen befindlich erwähnte Nazi-Gruppe ist beim Rechtsrock-Konzert in Veßra als “Bollwerk Oberpfalz” in Erscheinung getreten.)

Lagebericht aus der Oberpfalz

Die sogenannte Prollcrew ist eine eher verdeckt agierende Gruppe organisierter Neonazis im Städtedreieck Schwandorf (u. A. auch in Amberg, Neumarkt aktiv).
Vernetzt ist die Prollcrew im subkulturellen Bereich mit der europäischen Neonazi-Szene. Aufgefallen ist sie durch die Teilnahme an bundesweiten Naziaufmärschen, Kontakte zu Combat18 und deren musikalischer Propagandaabteilung, Verbindungen zum sogenannten „Dritten Weg“. Hervorgegangen ist sie aus dem „Freien Netz Süd“. Sporadische Übergriffe auf politische Gegner sind bekannt. Eine Gefahr für die ganze Region.

Die Prollcrew organisierte Neonazi-Konzerte in einem lokalen Sportheim, wodurch eine indirekte Etablierung der Ideologie durch Partizipation in Vereinen stattfand. Sie konnte, beinahe ohne Gegenwind durch die lokale, bürgerliche Gesellschaft, über Jahre agieren. Ausnahme war unter anderem ein Zeitungsartikel in der „Mittelbayerischen Zeitung“, der über die Umtriebe der Neo-Nazis informierte. Ein lokales Anti-Nazi-Bündnis in Schwandorf ist bisweilen nicht aktiv in Erscheinung getreten, um Kontra zu geben. 

“Oberpfalz entnazifizieren – Eine Zwischenbilanz” weiterlesen