Veranstaltung: Oberpfalz entnazifizieren! Aktuelle Nazistrukturen in der Oberpfalz: Die “Prollcrew Schwandorf” und ihr Umfeld.

Antifaschismus in die Offensive! In Handarbeit, auch als Landarbeit – und warum wir dabei nicht auf den Staat zu zählen brauchen. Eine Veranstaltung der Sozialrevolutionären Aktion Regensburg, mit einem Beitrag des Antifaschistischen Aktionsbündnisses Nürnberg; Plus Mobilisierung zur Demonstration “Oberpfalz entnazifizieren! Antifaschismus in die Offensive!” am 27. Juli in Schwandorf.

Eine Veranstaltung. Drei Termine in München, Nürnberg und Regensburg

Im ersten Teil der Veranstaltung beleuchtet das Antifaschistische Aktionsbündnis Nürnberg, welche Interessen der Staat hatte und hat, alte und neue Faschisten zu schützen. Unter dem Titel „Das NSU-Netzwerk – Staat und Nazis Hand in Hand – Fakten und Hintergründe“ geht es dabei um das Netzwerk von Nazis, das die Morde des NSU möglich gemacht hat, um die Ermittlungsbehörden, die Geheimdienste, um V-Leute, um Nazis aus der Nachbarschaft und um gesellschaftliche Zusammenhänge und den aktuellen Rechtsterror. Das Aktionsbündnis zeigt außerdem eine Ausstellung, die auf 9 Infotafeln den Nationalsozialistischen Untergrund und seine Hintergründe thematisiert.

Im zweiten Teil zeigt die Sozialrevolutionäre Aktion Regensburg, wie sich in der Oberpfälzer Provinz seit Jahren ein faschistisches Basis-Netzwerk weitgehend ungestört ausbreitet. Die “Prollcrew Schwandorf” ist dabei ideologisch und strategisch teilweise in der Kontinuität der Aktivitäten des mittlerweile verbotenen “Freien Netz Süd” zu sehen.

Die “Prollcrew” und ihr Umfeld organisieren sich nicht nur im Stadt-, Vereins- und Alltagsleben des örtlichen Hinterlandes in und um Schwandorf, sondern vernetzen sich auch auf bundes- und internationaler Ebene mit faschistischen Strukturen. Dabei besuchen sie nicht allein internationale Neonazi (Musik-) Events, sondern veranstalten auch selbst welche im kleinen Kreis in der Oberpfalz. Zudem nehmen die Schwandorfer Nazis an bundesweiten Aufmärschen und Kundgebungen der extrem rechten Szene teil.

Antifa über Schwandorf

Immer wieder greifen Neonazis außerdem in der Region Menschen an, die ihnen unliebsam sind. Stadtverwaltung, Politik und Polizei unternehmen natürlich herzlich wenig dagegen, dass sich die Faschisten in der Oberpfalz weiterhin breit machen.

Ziel der Veranstaltung ist es, einen Überblick über die Aktivitäten dieser Struktur und ihrer Akteure zu geben. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit, mögliche Gegenstrategien und Aktionen zu bereden und sich darüber auszutauschen, wie man auch im vermeintlich ruhigen Hinterland mit Neonazistrukturen umgehen kann. Schließlich gilt es, sich mit den braunen Gürteln um die Städte nicht mehr abzufinden, den Nazis ihre Wohlfühlzonen zu nehmen und die AntifaschistInnen im ländlichen Raum nachhaltig zu unterstützen.

Termine der Veranstaltungen:

München, 18.06.2019, 19.00 Uhr, Barrio Olga Benario, Schlierseestraße 21

Antifa Boazn – Antifa heißt Landarbeit! Gastgeber: Antifa Stammtisch München

Nürnberg, 28.06.2019, 19.00 Uhr, Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstr.1

Gastgeber: Prolos-Kneipe

Regensburg: 06.07.2019, 17.00 Uhr, Alte Mälze, Galgenbergstraße 20

VA: Sozialrevolutionäre Aktion Regensburg

Aufruf der Sozialrevolutionären Aktion zur Demo am 27.07. in Schwandorf:

Die Broschüre zur Ausstellung des AAB

https://www.redside.tk/wp-content/uploads/Das_NSU-Netzwerk.pdf