Solidarität gegen Repression – Spendet für Oberpfälzer Antifa

Im vergangenen Jahr, genauer am 27.07.2019, beteiligten sich etwa 300 Antifaschist*innen an einer antifaschistischen Demonstration in Schwandorf in der Oberpfalz. Die Demo mit dem Motto: „Oberpfalz Entnazifizieren – Antifa in die Offensive!“ richtete sich gegen die lokale Neonazi-Gruppierung „Prollcrew Schwandorf“ (ehemals: Freies Netz Süd, inzwischen: Bollwerk Oberpfalz), die bis zum Zeitpunkt der Demo ungestört in subkulturellen Bereichen und in den örtlichen Sportvereinen agieren konnten. Unter … Solidarität gegen Repression – Spendet für Oberpfälzer Antifa weiterlesen

Jamnitzer für Alle – gegen eine Stadt der Reichen!

Kundgebung: 12. September ab 15.00, Jamnitzer Platz Seit einigen Jahren gibt es häufig Auseinandersetzungen rund um den Jamnitzer Platz in Gostenhof. Viele haben den Eindruck, dass Immobilienfirmen, neu hinzugezogenes Besitzbürgertum und die Stadt Nürnberg gerade hier die weitere Gentrifizierung des Viertels mit aller Gewalt durchsetzen wollen – mit Unterstützung der Polizei und der Presse. Wir meinen: Ein Platz ist ein öffentlicher Raum und somit eben … Jamnitzer für Alle – gegen eine Stadt der Reichen! weiterlesen

Aktionstag #NichtaufunseremRücken 18.07.

#NichtaufunseremRücken – Die Reichen sollen die Krise bezahlen!

Stellenabbau, Kurzarbeit, stagnierende Löhne und Betriebsschließungen: Längst hat sich die Corona-Krise in eine schwere Wirtschaftskrise gewandelt. Die Lösung der Regierung zeigt wo die Prioritäten liegen: Milliarden für Konzerne, damit die weiter Dividenden an die Aktionäre ausschütten können, während gleichzeitig darüber diskutiert wird den Mindestlohn zu senken und die Arbeitszeiten zu erhöhen. Die Rechnung für das 1,2-Billionen-Euro-Paket wird der Staat am Ende den ArbeiterInnen präsentieren wollen. Wir sagen: Nicht auf unserem Rücken! Es ist Zeit, dass wir uns wehren! Die Reichen sollen die Krise bezahlen! Aktionstag #NichtaufunseremRücken 18.07. weiterlesen

1. Mai 2019 – Gemeinsam in die revolutionäre Offensive!

Gemeinsam in die revolutionäre Offensive! Solidarisch und organisiert – hier und überall! ++ Produktionsmittel vergesellschaften! ++ Schluss mit Sexismus und Patriarchat! ++ Wohnraum vergesellschaften! ++ Kapitalismus abschaffen! ++ Imperialistische Kriege stoppen! ++ Die Vereinzelung durchbrechen! ++ Basiskämpfe organisieren und Gegenmacht aufbauen! ++ Gleiche Rechte für Alle! ++ Alle Grenzen auf – kein Mensch ist illegal! Soziale Revolution weltweit! Hetze gegen Geflüchtete und MigrantInnen, rassistische Aufmärsche „besorgter BürgerInnen“ und immer neue repressive Gesetzesvorhaben – seit … 1. Mai 2019 – Gemeinsam in die revolutionäre Offensive! weiterlesen

Antikapitalistische Vorabenddemo zum 1. Mai!

Eine Stadt für alle erkämpfen – Die rechte Offensive stoppen! 30. April ’19 – 18.30 – Kleine Freiheit, Fürth Antifaschistische Linke Fürth & Stradevia 907 Eine Stadtfür alleerkämpfen Fürth erfährt in den letzten Jahren einen enormen Bevölkerungszuwachs, größtenteils durch Zuzüge. Mit der Erneuerung ganzer Stadtbezirke und teuren baulichen Prestigeobjekten, wie dem Ludwig-Erhard-Zentrum oder der Neuen Mitte, wird die Stadt für viele Menschen attraktiv gestaltet. Als … Antikapitalistische Vorabenddemo zum 1. Mai! weiterlesen

Kapitalismus stürzen – Adel enteignen! Gloria von Thurn und Taxis – Welcome to Hell!

Ein Bauernaufstand für die ganze Familie

Sonntag, 16.12.2018, Auftakt 16:00 Uhr, Bismarckplatz Regensburg

Zugtreffpunkt Nürnberg: 13:12 Uhr in der Osthalle, Hauptbahnhof.

Wir unterstützen den Bauernaufstand in Regensburg. In der Korruptionshauptstadt Bayerns kämpfen unsere GenossInnen gegen Abschiebungen, Rassismus, Verdrängung, Mietwucher und Naziumtriebe. Sie kämpfen für die Rechte von Geflüchteten. Für eine solidarische Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung. Dabei sehen sich fortschrittliche Menschen in der Donaustadt umgeben von CSU-Klüngeln, korrupten sozialdemokratischen PolitikerInnen, organisierten Nazis und einer reaktionären katholischen Kirche.

Sie sehen sich auch damit konfrontiert, dass mit Gloria von Thurn und Taxis eine Großkapitalistin und selbsternannte Fürstin mitten in Regensburg residiert. Gloria steht für die Vernetzung der reaktionärsten Teile der herrschenden Klasse. Sie gehört zu jenen KapitalistInnen, die in Deutschland offen den politischen und gesellschaftlichen Rechtsruck fördern. Ihr Privatgrundstück durchzieht als Denkmal herrschaftlichen Hohns die Innenstadt, aus der normalverdienende Lohnabhängige verdrängt werden. Das von ihr bewohnte Schloss St. Emmeram hat mehr Zimmer als der Buckingham Palace. Es gehört einer einzigen Familie, während Tausende in der Oberpfälzer Hauptstadt händeringend und vergebens nach erschwinglichem Wohnraum suchen.

Die Sicherheit, die wir gewöhnt waren, zu haben, wird es nicht mehr geben. Genießen Sie das Golfspielen, solange es noch geht.“ (Gloria von Thurn und Taxis)

Auch diesen Winter widmet sich das Bündnis „Kommando Thurn und Taugt Nix“ der „Fürstin“ Gloria als einem in Regensburg nur zu präsentem Symbol für Reaktion, Ausbeutung und die Arroganz der Macht.  „Kapitalismus stürzen – Adel enteignen! Gloria von Thurn und Taxis – Welcome to Hell!“ weiterlesen

Innenministerkonferenz in Magdeburg: Aufruf und Mobiveranstaltung

Mobiveranstaltung 17. November / 19 Uhr / Stadtteilladen Schwarze Katze Referenten: Proletarischen Autonomie Magdeburg Am 28.11.18 wird die Innenministerkonferenz (IMK) in Magdeburg geben. Bei dieser Konferenz werden die strategischen Leitlinien und taktischen Mittel des Staates zur Herrschaftssicherung bestimmt. Wir wollen gemeinsam mit euch über die Entwicklung der Repression in der BRD sprechen und wie die Einführung der neuen Polizeigesetze im Zusammenhang mit dem Rechtsruck der … Innenministerkonferenz in Magdeburg: Aufruf und Mobiveranstaltung weiterlesen

Warum am 6. Oktober auf die Straße gehen? Kurzaufruf der Prolos

Weil der Rechtsruck gestoppt werden muss Sowohl CSU als auch AfD stehen für die Abschottung Europas, den Massenmord im Mittelmeer und für ein reaktionäres Frauen- und Familienbild. Beide Parteien beschwören, unterschiedlich aggressiv, die Verteidigung der Abendlandes und stilisieren Muslime und Flüchtlinge zur Gefahr für ihre verbrecherische christlich-abendländische Kultur. Wenn CSU und AfD heute von “konservativer Revolution” sprechen, wenn sie davon schwadronieren, dass christlich-abendländische Kultur und … Warum am 6. Oktober auf die Straße gehen? Kurzaufruf der Prolos weiterlesen

Die Herrschaft des Unrechts beenden! Demo am 6. Oktober zum Heimatministerium

6.Oktober – Demonstration zum Heimatministerium 14 Uhr // Aufseßplatz Nürnberg facebook.com/widerstandbayern widerstandbayern.wordpress.com   Gemeinsam für eine solidarische und fortschrittliche Welt Die Geschichte haben wohl viele mitbekommen: Die Bundesregierung schob im Juli 69 Menschen nach Afghanistan ab. Innenminister Seehofer beschrieb das Ganze leicht erheitert als Geschenk zu seinem 69. Geburtstag. Einer der 69 brachte sich nach der Ankunft in Kabul um. Lustig ist der Horst. Das … Die Herrschaft des Unrechts beenden! Demo am 6. Oktober zum Heimatministerium weiterlesen

1. September- Antikriegstag 2018 Ingolstadt – Zugtreffpunkt Nürnberg

Ingolstadt: Garnisonsstadt, Rüstungsstandort, CSU- und AfD-Hochburg. In der wohl durchmilitarisiertesten Stadt Bayerns ruft La Resistance Ingolstadt zur Antikriegstags-Demo 2018 auf.Demonstration am Samstag, den 1.September Treffpunkt um 16:00 Uhr an der Donaubühne im Klenzepark, Ingolstadt. Zugtreffpunkt Nürnberg: 13 Uhr Nbg Hauptbahnhof Ost-Halle. Der Aufruf ist erschienen, die Mobilisierung kann beginnen! Das Mobivideo findet ihr hier. Bayern – die Vorstufe zum Paradies…zumindest, wenn man der CSU glauben … 1. September- Antikriegstag 2018 Ingolstadt – Zugtreffpunkt Nürnberg weiterlesen