Revolution in der Kleinstadt?

Radikal linke Politik auf dem Land ist …etwas anders – und notwendig. Wir sehen das aktuell bei den Entwicklungen im Vorfeld der Demonstration “Oberpfalz entnazifizieren – Antifaschismus in die Offensive!” am 27.7. in Schwandorf. Daher ein Beitrag zum Thema vom Autonomie Magazin:

Ein Blick auf Politik auf dem Land, wo abseits linker Wohlfühlzonen agiert werden muss.

Das Zentrum der Linken in Deutschland sind ganz klar die Großstädte. Hier scheint die Kultur eine freiere zu sein, die Menschen offener für neue Lösungen. Dementsprechend wird auch abfällig über die Landbevölkerung gesprochen, die immer bisschen hintendran, stockkonservativ und einfältig sei. Bei allem Gerede über Landflucht verhält es sich aber nach wie vor so, dass fast 70 Prozent der Bevölkerung in Orten mit unter 100.000 Einwohnern leben. Gerade in Süddeutschland lebt die Basis der Gesellschaft eher auf dem Land oder in kleinen Städten. In diesem Teil der Gesellschaft kommt die radikale Linke so gut wie nicht vor. Solche Orte sind meist konservative Hochburgen, in denen Linke sehr unbeliebt sind. Dort sind die Bedingungen für revolutionäre Politik anders als in der Großstadt. Der folgende Text bezieht sich auf die Gegenden, in denen die CSU noch eine Volkspartei ist: Die bayerische Provinz, dis wo i herkomm.

“Revolution in der Kleinstadt?” weiterlesen

Jammi Jammi Jammi – wer belästigt wen am Jamnitzer Platz?

Im Anschluss an unsere in der Schwarzen Katze stattfindende Prolos-Kneipe im Juni offenbarte sich uns ein leider gewohntes Bild am sozialen Treffpunkt Jamnitzer Platz: Leute, die in gemütlicher Runde dem nachbarschaftlichen Zusammenleben frönen, werden von den Bullen mit unbegründeten Personenkontrollen drangsaliert. Szenen, die sich am Jamnitzer gerade im Sommer täglich abspielen. Ohne ersichtlichen Grund werden Leute, die Tischtennis spielen, sich ein kühles Feierabendbier gönnen oder … Jammi Jammi Jammi – wer belästigt wen am Jamnitzer Platz? weiterlesen

Oberpfalz entnazifizieren – Antifaschismus in die Offensive! Prolos-Aufruf zur Demo in Schwandorf

Nazis sagen: Schwandorf ist eine Nazi-Stadt mit Nazi-Regeln.

Wir sagen: Nicht mit uns!

Antifaschistische Demo am 27.7.2019 in Schwandorf. Zugtreffpunkt Nürnberg: 10:20, Hauptbahnhof Osthalle

Weitgehend unbehelligt und lange Zeit im Verborgenen etablierte sich in der Region Schwandorf eine gut vernetzte Gruppe von Nazi-AktivistInnen. Sie nennen sich Prollcrew Schwandorf, fahren gemeinsam zu Aufmärschen und Vernetzungstreffen der militanten Nazi-Szene, veranstalten Rechtsrock-Konzerte und terrorisieren Menschen, die nicht in ihr Weltbild passen. …und natürlich werden sie von Staat und Polizei geduldet.

Der Prollcrew Schwandorf gelingt es, sich vielen Menschen in der Region als die netten Nazis von nebenan darzustellen. Ihre Mitglieder sind aktiv in zahlreichen Vereinen und halten sich mit öffentlichen Auftritten wie Kundgebungen oder Infoständen in Schwandorf selbst zurück. Das hindert sie freilich nicht, Menschen einzuschüchtern und anzugehen, die nicht ihrer widerlichen Ideologie entsprechen. Ihren Anspruch, Kultur und Alltag in Schwandorf zu dominieren zeigt die Prollcrew mit dem Slogan “Unsere Stadt – Unsere Regeln”. Sportvereine nutzen sie für ihre Vernetzung und um an Lokalitäten für ihre Veranstaltungen zu kommen, bei denen sie dann rechtsradikale Bands wie Germanium oder Schanddiktat auftreten lassen.

“Oberpfalz entnazifizieren – Antifaschismus in die Offensive! Prolos-Aufruf zur Demo in Schwandorf” weiterlesen

Unsere Rede auf dem Revolutionären 1. Mai 2019 in Nürnberg

Über 3000 Menschen beteiligten sich an der diesjährigen revolutionären 1.Mai-Demo in Nürnberg – gegen Patriarchat, Imperialismus und Rassismus.Beim Auftakt hielten die Prolos eine Rede: Wir begrüßen euch recht herzlich im Namen der Prolos, Es ist 2019 und die Zeit drängt. Die Herrschenden haben es schon fast geschafft den Planeten irreversibel zu zerstören. Der Imperialismus sorgt für Kriege überall. Und das mit den FaschistInnen an der … Unsere Rede auf dem Revolutionären 1. Mai 2019 in Nürnberg weiterlesen

Militanz, Gegenmacht, Selbstermächtigung – Proloskneipe im April

In der Proloskneipe am 26.04. zeigen wir euch den Film „9 Tage hinter Barrikaden“. Der Film handelt vom beeindruckend massiven Widerstand dänischer HausbesetzerInnen gegen die Räumung eines besetzten Hauses Mitte der 80er Jahre. In diesem Zusammenhang wollen wir auch die Relevanz oben genannter Begriffe für unsere politische Praxis beleuchten. Für exzellentes Essen und günstige Getränke ist wie immer gesorgt. Proloskneipe | 26.04. | 19 Uhr, … Militanz, Gegenmacht, Selbstermächtigung – Proloskneipe im April weiterlesen

Hungerstreikender in der Türkei gestorben – Kommt am 18.3. um 17 Uhr zum Weißen Turm

Heute nahm sich einer der Hungerstreikenden im Gefängnis das Leben: https://anfdeutsch.com/aktuelles/pkk-gefangener-erhaengt-sich-aus-protest-gegen-isolation-10196 Als Bündnis hatten wir für solche Situationen eine Absprache getroffen. Diese halten wir ein. Nur eine leichte Abweichung, da unsere Freunde und Genossen von mehreren Organisationen bereits lange zuvor eine Aktion geplant haben, welche sich vom Inhalt her mit unseren Themen überschneidet. Damit es nicht parallel zu zwei Aktionen kommt, treffen wir uns alle … Hungerstreikender in der Türkei gestorben – Kommt am 18.3. um 17 Uhr zum Weißen Turm weiterlesen

TAG X – Solidarität mit dem kurdischen Befreiungskampf +++Uhrzeit geändert+++

Zum Einmarsch der türkischen Armee in Rojava oder dem Tod eines der Hungerstreikenden auf die Straße. Treffpunkt Tag X 18 Uhr Lorenzkirche Emanzipatorisches Gedankengut und linke Errungenschaften werden überall auf der Welt angegriffen. Hier in Deutschland sehen wir das zum Beispiel am unmenschlichen Umgang mit Geflüchteten, dem neuen Polizeiaufgabengesetz(en), dem Integrationsgesetz und dem stetigen Abbau des Sozialstaates. In vielen europäischen Ländern erstarken rechte Bewegungen und … TAG X – Solidarität mit dem kurdischen Befreiungskampf +++Uhrzeit geändert+++ weiterlesen

ISA-Kneipe im Februar: Krieg beginnt hier! Der Januarstreik von 1918 als Antwort auf Imperialismus, Krieg und Unterdrückung

Samstag, 02.02.2019 // 19.00 Uhr // ISA-Kneipe // Vortrag // Vokü //Stadtteilladen Schwarze Katze Vom 15.02. – 17.02.2019 findet in München die sogenannte „Sicherheitskonferenz“ statt. Unter dem Deckmantel der „internationalen Sicherheit“ treffen sich hochrangige PolitikerInnen und VertreterInnen aus Militär und Wirtschaft. Einer der größten Profiteure dieses Treffens dürfte wohl die Rüstungsindustrie sein. Denn wo die Herrschenden von Sicherheit sprechen, meinen sie in der Regel Krieg, … ISA-Kneipe im Februar: Krieg beginnt hier! Der Januarstreik von 1918 als Antwort auf Imperialismus, Krieg und Unterdrückung weiterlesen

Deutschland 1918/19 – Die Flamme der Revolution – Buchvorstellung mit Bernd Langer

 Nürnberg | Mi. 13.2.2019 | 19 Uhr | Metroproletan Archiv & Bibliothek | Eberhardshofstr. 11, 90429 Nürnberg | Vortrag: Bernd Langer Das neue Buch von Bernd Langer:Deutschland 1918/19 – Die Flamme der Revolution Mit Beginn des Ersten Weltkriegs 1914 radikalisieren sich die sozialen Verhältnisse. Weil die SPD den Kriegskurs des Kaiserreiches mitträgt, spaltet sich die Partei und es entsteht die Unabhängige Sozialdemokratie. Au rieb erhält die Antikriegsstimmung durch die … Deutschland 1918/19 – Die Flamme der Revolution – Buchvorstellung mit Bernd Langer weiterlesen

Kampagne “Widerständiges Bayern” 2018 – Ein Rückblick

Mit der Demonstration zum Heimatministerium in Nürnberg hat die Kampagne “Widerständiges Bayern” im Oktober ihren Abschluss gefunden. Über 600 Menschen sind eine Woche vor der Landtagswahl mit einer ausdrucksstarken Demonstration gegen den Rechtsruck und für eine solidarische Welt auf die Straße gegangen. Ein breites linkes Demo-Bündnis hatte hierzu mobilisiert. Die Widerständigkeit in diesem Bundesland, das die Reaktionäre gerne als ihr angestammtes Eigentum betrachten, zeigte sich … Kampagne “Widerständiges Bayern” 2018 – Ein Rückblick weiterlesen