ISA-Kneipe im Februar: Krieg beginnt hier! Der Januarstreik von 1918 als Antwort auf Imperialismus, Krieg und Unterdrückung

Samstag, 02.02.2019 // 19.00 Uhr // ISA-Kneipe // Vortrag // Vokü //Stadtteilladen Schwarze Katze Vom 15.02. – 17.02.2019 findet in München die sogenannte „Sicherheitskonferenz“ statt. Unter dem Deckmantel der „internationalen Sicherheit“ treffen sich hochrangige PolitikerInnen und VertreterInnen aus Militär und Wirtschaft. Einer der größten Profiteure dieses Treffens dürfte wohl die Rüstungsindustrie sein. Denn wo die Herrschenden von Sicherheit sprechen, meinen sie in der Regel Krieg, … ISA-Kneipe im Februar: Krieg beginnt hier! Der Januarstreik von 1918 als Antwort auf Imperialismus, Krieg und Unterdrückung weiterlesen

Deutschland 1918/19 – Die Flamme der Revolution – Buchvorstellung mit Bernd Langer

 Nürnberg | Mi. 13.2.2019 | 19 Uhr | Metroproletan Archiv & Bibliothek | Eberhardshofstr. 11, 90429 Nürnberg | Vortrag: Bernd Langer Das neue Buch von Bernd Langer:Deutschland 1918/19 – Die Flamme der Revolution Mit Beginn des Ersten Weltkriegs 1914 radikalisieren sich die sozialen Verhältnisse. Weil die SPD den Kriegskurs des Kaiserreiches mitträgt, spaltet sich die Partei und es entsteht die Unabhängige Sozialdemokratie. Au rieb erhält die Antikriegsstimmung durch die … Deutschland 1918/19 – Die Flamme der Revolution – Buchvorstellung mit Bernd Langer weiterlesen

Proloskneipe im Januar findet statt +++Veranstaltung fällt aus+++

Gemeinsam gegen die NATO-Sicherheitskonferenz 25. Januar // 19 Uhr // Stadtteilladen Schwarze Katze +++ Die Veranstaltung mit Achim Szepanski fällt auf Grund von Krankheit aus. Die Proloskneipe ist trotzdem geöffnet, wie immer mit gutem Essen, Trinken Musik und bester Laune+++ (Untere Seitenstraße 1, 90429 Nürnberg) Buchvorstellung mit Achim Szepanski zu seinem ende 2018 im Laika-Verlag erschienen Buch: Imperialismus, Staatsfaschisierung und die Kriegsmaschinen des Kapitals. Drei … Proloskneipe im Januar findet statt +++Veranstaltung fällt aus+++ weiterlesen

Niemandes Freund

Niemandes Freund – Plakat gegen Repression Als vor Tausenden Jahren die Klassengesellschaft aufkam, dauerte es nicht lange bis der damaligen herrschenden Klasse der Sklavenhalter auffiel, dass sich Unterdrückte meist nicht gerne unterdrücken lassen. Früher oder später würden die SklavInnen aufbegehren, sobald sie die Chance witterten, ihre Unterdrückung zu durchbrechen. Die Lösung bestand selbstredend darin durch direkte körperliche und psychische Gewalt und Einschüchterung, den SklavInnen jegliche … Niemandes Freund weiterlesen

Das war der Bauernaufstand in Regensburg 2018

„Hinter dem Sexismus, steht auch der Kardinal – Der Kampf um Befreiung ist Antiklerikal“ … Antifaschistisch, Antipatriarchal und Antikapitalistisch Trotz Temperaturen um den Gefrierpunkt versammelten sich auch dieses Jahr wieder 200 Menschen am 16.12.2018 zum „Bäuerinnen- und Bauernaufstand“ in Regensburg. Aufgerufen hatten über ein Dutzend antifaschistische Gruppierungen, um dem gesellschaftlichen Rechtsrutsch, den antidemokratischen Umtrieben des hiesigen Adels, dem Ausbau der inneren Repressionsapparate, den unmenschlichen Zuständen … Das war der Bauernaufstand in Regensburg 2018 weiterlesen

Kampagne “Widerständiges Bayern” 2018 – Ein Rückblick

Mit der Demonstration zum Heimatministerium in Nürnberg hat die Kampagne “Widerständiges Bayern” im Oktober ihren Abschluss gefunden. Über 600 Menschen sind eine Woche vor der Landtagswahl mit einer ausdrucksstarken Demonstration gegen den Rechtsruck und für eine solidarische Welt auf die Straße gegangen. Ein breites linkes Demo-Bündnis hatte hierzu mobilisiert. Die Widerständigkeit in diesem Bundesland, das die Reaktionäre gerne als ihr angestammtes Eigentum betrachten, zeigte sich … Kampagne “Widerständiges Bayern” 2018 – Ein Rückblick weiterlesen

Verstörend & Familienfreundlich – Prolos-Kneipe am 28.12.

„Der gerechte Mensch ist von dieser doppelten Sprache der Verkommenheit niedergedrückt und wund; sein Ohr ist davon zerquetscht, nur Lug und Trug zu hören: Dies Missgeschick ist im Ohre des Elefanten abgebildet.“ – Charles Fourier Alles angezündet? Nichts vergessen? Dann kommt zur Prolos-Kneipe im Dezember. Neben wie immer exzellentem Essen bieten wir alkoholische Heißgetränke und poetischen Input zu den zukünftigen Ereignissen. Als Bonus die Show „Best … Verstörend & Familienfreundlich – Prolos-Kneipe am 28.12. weiterlesen

#unsergoho – Scheiß auf #meingoho! Nein zur Kulturhauptstadtbewerbung!

#unsergoho ist eine Antwort auf das #meingoho-Projekt von Nürnberger Nachrichten und nordbayern.de. Das “Szeneviertel” wird mit #meingoho für den neoliberalen Städtewettbewerb lukrativ medial aufbereitet und soll als hipper und Diversität bietender Standort vermarktet werden, um Investoren, Touristen und Schaulustige zu locken. Für uns, die wir schon lange hier wohnen und für viele, die erst vor kurzem hierher kamen, ist dies eine Gefahr. Schon jetzt steigen … #unsergoho – Scheiß auf #meingoho! Nein zur Kulturhauptstadtbewerbung! weiterlesen

Kapitalismus stürzen – Adel enteignen! Gloria von Thurn und Taxis – Welcome to Hell!

Ein Bauernaufstand für die ganze Familie

Sonntag, 16.12.2018, Auftakt 16:00 Uhr, Bismarckplatz Regensburg

Zugtreffpunkt Nürnberg: 13:12 Uhr in der Osthalle, Hauptbahnhof.

Wir unterstützen den Bauernaufstand in Regensburg. In der Korruptionshauptstadt Bayerns kämpfen unsere GenossInnen gegen Abschiebungen, Rassismus, Verdrängung, Mietwucher und Naziumtriebe. Sie kämpfen für die Rechte von Geflüchteten. Für eine solidarische Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung. Dabei sehen sich fortschrittliche Menschen in der Donaustadt umgeben von CSU-Klüngeln, korrupten sozialdemokratischen PolitikerInnen, organisierten Nazis und einer reaktionären katholischen Kirche.

Sie sehen sich auch damit konfrontiert, dass mit Gloria von Thurn und Taxis eine Großkapitalistin und selbsternannte Fürstin mitten in Regensburg residiert. Gloria steht für die Vernetzung der reaktionärsten Teile der herrschenden Klasse. Sie gehört zu jenen KapitalistInnen, die in Deutschland offen den politischen und gesellschaftlichen Rechtsruck fördern. Ihr Privatgrundstück durchzieht als Denkmal herrschaftlichen Hohns die Innenstadt, aus der normalverdienende Lohnabhängige verdrängt werden. Das von ihr bewohnte Schloss St. Emmeram hat mehr Zimmer als der Buckingham Palace. Es gehört einer einzigen Familie, während Tausende in der Oberpfälzer Hauptstadt händeringend und vergebens nach erschwinglichem Wohnraum suchen.

Die Sicherheit, die wir gewöhnt waren, zu haben, wird es nicht mehr geben. Genießen Sie das Golfspielen, solange es noch geht.“ (Gloria von Thurn und Taxis)

Auch diesen Winter widmet sich das Bündnis “Kommando Thurn und Taugt Nix” der “Fürstin” Gloria als einem in Regensburg nur zu präsentem Symbol für Reaktion, Ausbeutung und die Arroganz der Macht.  “Kapitalismus stürzen – Adel enteignen! Gloria von Thurn und Taxis – Welcome to Hell!” weiterlesen

Broschüre: Imperialismus und Totalität – Die Aufgaben der revolutionären Linken und die Totalität der imperialistischen Verhältnisse

Der vorliegende Text, ist Produkt eines Diskussionsprozesses bei der Gruppe Prolos, um die Frage; inwiefern heute Imperialismus noch existiert, und warum es notwendig ist ihn weiterhin als Begrifflichkeit und Analyse-Element zu verwenden. Der zweite Teil des Textes befasst sich mit dem Gedanken, wie durch die Entfremdung durch die Transformation der Dinge in Waren, eine Totalität des imperialistischen Systems hergestellt wurde. Dabei wird auch auf die … Broschüre: Imperialismus und Totalität – Die Aufgaben der revolutionären Linken und die Totalität der imperialistischen Verhältnisse weiterlesen